Darmzentrum Buchloe

Die fachgerechte Behandlung der Darmkrebserkrankung erfordert eine enge Zusammenarbeit erfahrener Spezialisten. Gerade Tumorerkrankungen können nur unter Einbindung eines ganzen Netzwerks von Spezialisten (Pathologe, Radiologe, Onkologe) erfolgreich therapiert werden.

Im familiären Krankenhaus der „kurzen Wege“  arbeitet man deshalb Hand in Hand. Im zertifizierten Darmzentrum St. Josef wird jeder Patient von der Klinikaufnahme bis zur Entlassung von einem erfahrenen Fachärzte-Team aus fünf Internisten und vier Chirurgen leitliniengerecht behandelt und betreut. Standardisierte Abläufe  sorgen sowohl für eine optimierte Diagnosestellung als auch für die zeitnahe interdisziplinäre Therapieplanung. Unter dem Motto Spezialisten Hand in Hand nutzt das Darmzentrum St. Josef  das Knowhow erfahrener Fachärzte zum Wohle der Patienten.

Diagnose schnell und sicher

Entdeckt der Internist bei der Endoskopie einen Darmpolyp, so wird dieser unmittelbar entfernt und im Anschluss histologisch untersucht. Wird bei der Darmspiegelung ein Tumor oder ein anderer operationsbedürftiger Befund festgestellt, so wird sofort der Chirurg hinzugezogen, um das weitere Vorgehen zu diskutieren. Alle Tumorpatienten werden mit den Fachexperten der Tumorkonferenz am Klinikum Kaufbeuren besprochen. Gemeinsam wird eine individuelle Therapie für unsere Patienten in Buchloe festgelegt. In fachübergreifenden Visiten werden die Patienten über alle Schritte ganz genau aufgeklärt. Für die Patienten bedeutet dies: Gleiche Behandlungsqualität wie in einem onkologischen Zentrum, jedoch in der angenehm familiären Atmosphäre eines gut organisierten überschaubaren Krankenhauses.

Therapie schonend zeitgemäß

Selbstverständlich wird im Darmzentrum St. Josef  ausschließlich nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie und den Standards der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie operiert. Das eingespielte Operations-Team besteht aus vier erfahrenen Fachärzten für Chirurgie, von denen zwei die Zusatzqualifikation für Viszeralchirurgie besitzen. Durch die Anwendung gewebeschonender minimal invasiver Operationsverfahren und den Einsatz modernster innovativer Operationstechniken (Ultraschallschere - "Ultracision" , Gewebeversiegelung -  "Liga-sure") werden bestmögliche Operationsergebnisse erzielt. 

Rekonvaleszenz im Handumdrehen

Damit die Patienten schnell wieder auf die Beine kommen, erfolgt auch die Nachbehandlung nach der Operation nach den neuesten Standards. Mit der sog. fast track-Rehabilitation dürfen die Patienten z.B. bereits zwei Stunden nach Operationsende wieder trinken und am nächsten Morgen ein Frühstück einnehmen.  Zusammen mit einer optimierten Schmerztherapie durch Kathetertechniken ( PDA ) und patientengesteuerte Schmerzpumpen (PCA) führt dies zu einer schnelleren Wiederherstellung der normalen Körperfunktionen und der Mobilität. Viele Patienten können daher nach einer Darmoperation die Klinik bereits nach 5 - 7 Tagen wieder verlassen. Sollten wider Erwarten dennoch einmal Komplikationen auftreten, so verfügt das Haus St. Josef über eine leistungsfähige Intensivstation. Gerade hochbetagte Patienten sind in Buchloe besonders gut aufgehoben. Durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit  in St. Josef kann auf die in höherem Alter meist üblichen Zusatzerkrankungen adäquat eigegangen und so eine optimale Betreuung und Versorgung älterer Menschen gewährleisten werden.

Falls vom Patienten gewünscht, werden Anschlussheilbehandlungen nach großen Darmoperationen noch in der Klinik von einer geschulten Pflegefachkraft in Absprache mit dem Patienten und dem Kostenträger beantragt und eingeleitet. Und sollte nach einer Tumoroperation eine (adjuvante) Chemotherapie erforderlich sein, so kann diese in den meisten Fällen ambulant durchgeführt werden. Alles in allem bietet die Klinik St. Josef eine professionalisierte, fachgerechte und vor allem wohnortnahe Behandlung für Patienten mit Darmkrebs. Die Wirkung der familiären Atmosphäre eines kleinen Krankenhauses auf den Genesungsprozess ist dabei nicht zu unterschätzen.

 

Chefarzt

Dr. med. Stefan Härtel
Facharzt für Chirurgie
Schwerpunkt Viszeralchirurgie
Kontakt
Telefon 08241 504-245
Haus St. Josef Buchloe
Peter-Dörfler-Straße 7
86807 Buchloe
Haus St. Josef Buchloe
Beruflicher Werdegang
seit 1.1.2011 Chefarzt Buchloe
   
   

1972 - 1978

Studium der Medizin an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn

1979 - 1986

Assistenzarzt der Chir. Klinik am Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen/Westfalen

23.8.1986

Anerkennung als Facharzt für Chirurgie durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe in Münster

1986 - 1989

Oberarzt der Chirurgischen Klinik am Jung-Stilling-Krankenhaus Siegen

1989 - 1997

Leitender Oberarzt der Chirurgischen Klinik am Jung-Stilling-Krankenhaus Siegen

1990 - 1997

Aufbau und Leitung der Abt.für Laparoskopische Chirurgie der Chirurgischen Klinik am Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus Siegen

1991 - 1997

Lehrauftrag für das Fachgebiet Chirurgie im Rahmen der klinisch-praktischen Ausbildung von Studierenden der Medizin in Krankenanstalten außerhalb der Hochschule durch den Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

seit 1991

Anerkennung als Durchgangsarzt-Vertreter durch den Landesverband Rheinland-Westfalen der gewerblichen Berufsgenossenschaften

27.4.1996

Anerkennung der Schwerpunktbezeichnung Visceralchirurgie durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe in Münster

1997 - 2003

Chefarzt der Abt. für Visceralchirurgie und Gefäßchirurgie der Kreisklinik Langen/Hessen

seit 1.1.2004

Chefarzt der Abt. für Visceralchirurgie, Minimal Invasive Chirurgie und Allgemeinchirurgie am Krankenhaus St.Josef, Buchloe

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie ( DGC )
  • Deutsche Gesellschaft für Visceralchirurgie ( DGVC )
  • Arbeitsgemeinschaft Minimal Invasive Chirurgie der DGVC ( CAMIC)

 

Chefarzt

Dr. med. Peter Meyer
Facharzt für Innere Medizin
Abteilung
Innere
Kontakt
Telefon 08241 504-0
Haus St. Josef Buchloe
Peter-Dörfler-Straße 7
86807 Buchloe
Haus St. Josef Buchloe
Beruflicher Werdegang

Chefarzt am Krankenhaus St. Josef Buchloe seit 2011

Studium der Humanmedizin in Mainz

Internistische Ausbildung in Bad Reichenhall, Augsburg (Facharzt), Mindelheim und München Großhadern (Schwerpunkt Gastroenterologie)